dcv_logo_startseite
LogoRLP1
Master1

Probe: Dienstag 18:30 - 20:00 Uhr Kaplan-Dasbach-Haus in Horhausen

                              Foto: Jens Dreydoppel

Die United Vocals sind die jüngste Formation des MGV, ein ”Kind” von Georg  Wolf, das er 1986 gründete. Ehemals ein kleiner, feiner gemischter Chor, ist er in den letzten Jahren stattlich gewachsen. Etwas 45 Mitglieder sind es mittlerweile, die Spass an selten deutschen, meist  englischen Texten aus Pop, Rock, Folk und Musicals singen. Ab und zu  verirrt sich auch ein klassisches Stück ins Repertoire, das mit genauso  viel Freude, Power und Energie vorgetragen wird.

Unser Lied für Rheinland-Pfalz -

Chorwettbewerb von SWR4 - UV´s gewinnen vor Jury und landen im Fernsehen

60 Jahre Rheinland-Pfalz, wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Wie wäre es da mit einer Liebeserklärung ans eigene Heimatland? Fragte SWR4 und rief einen Chorwettstreit ins Leben, mit der Aufgabe, einen bekannten Schlager in ein Chorstück umzuarbeiten. Darauf sollte eine Hommage an Rheinland-Pfalz geschrieben werden. Darüber hinaus mussten die Chöre außerdem in Sachen Originalität, Teamgeist und Engagement bei der Nachwuchsarbeit auf den Prüfstand. Die besten drei Chöre würden am 18.Mai 2007 zum Landesfest nach Mainz fahren und dort von einer Jury bewertet. Dem Sieger winkte dann ein Auftritt im Fernsehen bei der Sendung “Fröhlicher Weinberg”.

Nachdem die besten 12 Chöre (von weit über 300!) ausgewählt waren, blieben etwa vier Wochen Zeit, um die Aufgabe zu lösen - und wir haben sie gelöst: Zunächst einmal wurde das Lied im Original gelernt, was wir mit Hilfe der modernen Technik bewerkstelligten - es wurde jede Stimme auf CD gebrannt und dann liefen wir alle mit Kopfhörern mehr oder weniger nickend, wippend und summend durch Horhausen und Umgebung. Als dann unser Text fertig war, haben wir umgelernt (das war allerdings die leichtere Übung) und am 17.April kam der SWR4 nach Güllesheim in den “Kristallsaal” und hat alles aufgezeichnet. Das war ja schon echt aufregend.

Nun musste “nur noch” die Werbetrommel gerührt werden, dass auch alle rechtzeitig informiert waren, um uns am 11.Mai im Radio zu hören. Und wir haben gerührt: Berichte in der Zeitung, Plakate in den Schaufenstern, Handzettel für zu Hause mit Datum, Uhrzeit und Senderfrequenz. Es war echt harte Arbeit; aber bei einer TED-Entscheidung war das ja nun mal nötig... Und dann konnten wir nur noch hoffen. Kurz vor 17:00 Uhr war es dann klar: Wir hatten die nächste Runde erreicht. Aber jetzt wollten wir natürlich mehr und jeder, der bis dahin noch abgewinkt hatte und meinte, dass wir da eh keine Chance haben, war jetzt hellwach!

Am Sonntag gegen Mittag wurde bekannt gegeben, wann wir in der zweiten Runde dran waren: Es war ausgerechnet der Montag. Nun, der Montag ist so gut wie jeder andere Tag - allerdings war nun einiges an Einfallsreichtum gefragt, um den Termin noch rechtzeitig bekannt zu machen. Aber auch hier haben wir unseren Teamgeist unter Beweis gestellt: Wieder wurden Plakate gedruckt und aufgehängt, Handzettel ausgelegt und in Briefkästen gestopft und die Telefonleitungen glühten an diesem Sonntag, aber die Mühe hat sich gelohnt! Am Montag kurz vor 17:00 Uhr war es Gewissheit: Wir hatten es geschafft und würden nach Mainz zum Landesfest auf der SWR4-Bühne mit zwei weiteren Chören singen - wir hatten unser Ziel erreicht!!! Was uns jetzt erwartete, war Spaß pur! Unsere Stimmung lässt sich mit Worten kaum beschreiben. Plötzlich hatten wir das Gefühl, dass irgendwo jemand noch ein Licht angeknipst hatte, das die Welt entschieden heller erscheinen ließ...

...und so ging es am 18.Mai auf nach Mainz: Hier trafen wir dann erstmals auf unsere Mitbewerber. Wir teilten uns praktischer Weise eine Garderobe, was aber wirklich kein Problem war - Chorsänger sind eben immer irgendwie eine Gemeinschaft. Unsere Stimmung war nach wie vor auf dem Höhepunkt! Natürlich waren wir aufgeregt, aber das waren die anderen ja auch. Und dann ging es schon bald los mit dem Einsingen und dem Auftritt auf der Bühne, der leider schneller um war; als es uns lieb war - aber so ist das nun mal mit den schönen Dingen des Lebens.

Und jetzt ging wieder dieses Warten los. Nun dafür hatten wir heute ein eigenes Rezept und das hieß: Stimmung, gute Laune und Tanzen bis der Arzt kommt. Und genau das haben wir hinter der Bühne gemacht, bis... ja bis dann die Jury wieder auf die Bühne kam und wir nun doch feuchte Hände bekamen. Als erstes wurde der drittbeste Chor bekannt gegeben - das waren wir zum Glück nicht. Danach wurde ewig lange erklärt, warum nun der eine Chor Zweiter und der andere Chor Erster geworden war - nur die Namen, die blieben immer noch geheim... Doch dann endlich wurden wir erlöst, und die ganze Anspannung entlud sich in einem riesigenen Jubel: Die United Vocals hatten gewonnen und würden zur Fernsehsendung “Fröhlicher Weinberg” fahren, um dort ihre Hommage an Rheinland-Pfalz zu singen!

Ach ja, wir sind aus Sicherheitsgründen an diesem Abend mit dem Bus nach Hause gefahren. Wir hätten aber auch fliegen können oder besser schweben! Danke noch mal an die Fans, die uns auf dieser Fahrt begleitet haben und an all die fleißigen Anrufer, die uns durch die TED-Entscheidungen geholfen haben!

 
 

[MGV Horhausen] [Aktuelles] [Männerchor] [Frauenchor] [United Vocals] [Unsere Chorleiter] [Termine] [Schnappschüsse] [Schön war´s] [Unsere Konzerte] [Presse] [Chorzeitung] [Freunde] [Impressum]